Widerrufsbelehrung

Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Verbrauchern steht ein Rückgaberecht nach Maßgabe der folgenden Belehrung zu:

Rückgaberecht:
Liegt ein Verbrauchergeschäft vor, so hat der Kunde das Recht, die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware zurückzugeben. Die Frist beginnt mit Zugang der Ware beim Käufer. Das Rückgaberecht erlischt, wenn die Ware bereits gewaschen, zugeschnitten oder verarbeitet wurde. Soll das Rückgaberecht wegen Mängel in Anspruch genommen werden, muss die Ware vor Be- oder Verarbeitung vom Käufer kontrolliert werden.

Ausschluss:
Das Rückgaberecht besteht nicht bei Verträgen ...
... über die Lieferung von Audio- und Videoaufeichenunge oder von Software, sonfern die gelieferten Datenträger vom Käufer entsiegelt worden sind, oder
... über die Lieferung von Schnitten, Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, oder
... über Produkte, die nach Kundenspezifikation zugeschnitten oder angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind.

Rücksendung und Rücksendekosten:
Will der Kunde Ware zurücksenden, erfolgt dies auf seine Kosten. Der Rechnungsbetrag kann nur dann in voller Höhe zurückerstattet werden, wenn die Ware sich noch in dem einwandfreien Zustand befindet, in dem sie von uns versendet wurde. Der Vekäufer bittet von unfrankierten (= unfreien) Rücksendungen oder Rücksendungen per Nachnahme abzusehen, da in diesem Falle hohe Kosten entstehen, die gegebenenfalls den Rückerstattungsbetrag verringern.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

STOFFMARKT Riccio-Reichelt
Augustenstraße 14
70178 Stuttgart
Deuschland

Rückgabefolgen:
Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und eventuell gezogenen Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Tritt eine Verschlechterung der Ware ein, kann der Verkäufer Wertersatz verlangen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Käufer etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Käufer eine Wertersatzpflich vermeiden, in dem er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was den Warenwert beeinträchtigt.
Um eine möglichst rasche Bearbeitung zu gewährleisten wird gebeten, der Rücksendung der Ware eine Kopie der Kaufrechnung / des Lieferschein und eine detaillierte Fehlerbeschreibung beizufügen.